Bali

Bali

Bali gehört eher zu den kleineren Inseln Indonesiens: nur 5600 km² groß, ist sie aber eine der beliebtesten. Pulau Dewate, „Insel der Götter“, wird sie liebevoll von den Einheimischen genannt. Ein Großteil der Balinesen sind Hinduisten –  ihre alltäglichen Opferrituale mit Reis, Blumen und Räucherstäbchen sind ein buntes und faszinierendes Spektakel für Besucher. Auch kulturell ist einiges geboten, wie in der Künstlerstadt Ubud. Erholung und Badevergnügen pur findet man an den zahlreichen Stränden der Insel. Dabei gibt es – trotz hoher Touristenzahlen – noch immer nahezu unberührte Strände. Weißer, feinkörniger oder grauer, grober Sand, sanft abfallende Strände oder raue Klippen, ruhiges, türkisfarbenes Wasser oder wilde, hohe Wellen. Bali hat für jeden Geschmack etwas zu bieten.

Kultur und Natur der „Insel der Götter“

– Anzeige –

Indonesien | Bali

Die Insel der Götter
12 Tage Tempel, Reisfelder, Landleben und Strände erkunden und stilvoll im Infinity-Pool entspannen

  • Mehrere Nächte an einem Ort mit Freiraum für eigene Erkundungen und optionale Aktivitäten
  • Die Tempel Balis: Besakih, Tirta Empul und Tanah Lot
  • Entspannung in komfortablen Unterkünften

Baden und Erholung

Im Süden Balis gibt es einige schöne Strände, die dazu einladen, die Seele baumeln zu lassen und die Füße in den weißen Sand zu strecken. Am Besten folgt man den Schildern „Pantai“, die einen zielsicher zum Strand führen.

Kuta und Legian Beach, die direkt nebeneinander liegen, gehören zu den schönsten Küstenstreifen Indonesiens und warten mit umwerfenden Sonnenuntergängen auf. Diskotheken, Bars und Restaurants bringen zudem Abwechslung ins Strandleben. Der etwas weiter nördlich gelegene Seminyak Beach bietet ebenfalls beste Bademöglichkeiten. Vom ehemaligen Fischerdorf ist jedoch nicht mehr viel übrig geblieben. Szenelokale, hippe Bars, Discos und elegante Boutiquen reihen sich hier aneinander.

Einige Kilometer weiter nördlich befindet sich Sanur, das, neben einem zehnstöckigen Hotelkoloss viele geschmackvolle Bungalows zu bieten hat. Das Riff vor der Bucht lädt zum Schnorcheln ein und fängt zudem die hohen Wellen ab. Bei Ebbe kann man fast bis zum Riff wandern.

Im Norden Balis ist der Lovina Beach ein schöner Anlaufpunkt für Badeurlauber. Die Küste nahe Singaria bietet mit ihren grauen Strandstreifen und niedrigen Preisen Ruhe für Erholungssuchende. Der Ort eignet sich zudem gut zum Schnorcheln und für Delphinbeobachtungen.

Generell sollte man beim Hinausschwimmen immer vorsichtig sein, denn Unterströmungen können das Badevergnügen schnell trüben.

Action und Wassersport

Einige von Balis Stränden eignen sich auch hervorragend für diverse sportliche Aktivitäten. Der Ort Canggu bietet auf seinem kilometerlangen, weißen Sandstrand einsame Abschnitte. Die Küste im Südwesten lockt vor allem Kitesurfer, denen Wind und Wellen hier optimale Bedingungen bieten.

Der Balian Beach etwas weiter nördlich ist noch ursprünglicher. Hier kommen neben Kite- auch Windsurfer auf ihre Kosten.

Vor der Ostküste der Insel befindet sich ein El Dorado für Schnorchler und Taucher: vom Fischerdorf Amed kann man den Jemeluk Sea Garden erkunden. Ein großartiges Korallenriff bietet Tauchern einen Blick in einen der schönsten Tauchspots Balis.

Entdecken Sie die schönsten Natur- und Kultur-Highlights auf Bali:

Ubud

Tempel Pura Saraswati in Ubud

Ubud ist der kulturelle Höhepunkt und Touristenzentrum auf Zentralbali. Ubud ist noch immer eine Künstlerstadt und ist bei Reisenden zu einem absoluten Reise-Highlights auf Rundreise in Indonesien geworden. Zahlreiche Künstler wie Holzschnitzer, Maler, Musiker und …

Mehr »

Tanah Lot Tempel

Tempel von Tanah Lot auf Bali

Der Tempel Tanah Lot wurde im 16. Jahrhundert von Sanghyang Nirartha, einem Heiligen der Hindus, gegründet und ist der Schutzgöttin der Meere geweiht. Auch wenn er zwar einfach gebaut ist – seine Schreine sind lediglich …

Mehr »

Tirta Empul Tempel

Reinigungszeremonie im Tempel Tirta Empul

Der Pura Tirta Empul befindet sich einige Kilometer nördlich von Ubud auf der Insel Bali. Er ist ein äußerst beliebter Wallfahrtsort und wird vornehmlich von Einheimischen aufgesucht. So hat er trotz seiner Schönheit seinen ursprünglichen …

Mehr »

Jatiluwih Reisterrassen

Jatiluwih Reisterrassen

In und um das Bergdorf Jatiluwih, was so viel bedeutet wie „ergreifende Schönheit“, befinden sich seine gleichnamigen, weitreichenden Terrassenfelder. Mit den Jatiluwih Reisterrassen besichtigen Sie in Indonesien das älteste Bewässerungssystem Balis. Entstehung der Jatiluwih Reisterrassen …

Mehr »